HULAFROGPORTAL.COM Books > Society Social Sciences In German

How to be a woman: Wie ich lernte, eine Frau zu sein (German by Caitlin Moran,Susanne Reinker

By Caitlin Moran,Susanne Reinker

Es ist verdammt schwer, eine Frau zu sein. Caitlin Moran kann ein Lied davon singen. Als youngster kämpfte sie mit unförmigen Damenbinden, rostigen Nassrasierern und schlechten Pornos, als Erwachsene scheitert sie grandios am perfect der modernen Frau. Die ist schön und schlank, hat style und Karriere und ist natürlich immer komplett epiliert. Blödsinn, meint Caitlin Moran. Wir dürfen fett, faul und behaart sein, Hauptsache, wir haben Spaß, einen tragfähigen BH und die gleichen Rechte wie Männer. Alles, used to be ein Mann tun kann, darf eine Frau auch. Und gerne mit den Männern zusammen – denn Feminismus ohne Männer ist todlangweilig.

Show description

Read more How to be a woman: Wie ich lernte, eine Frau zu sein (German by Caitlin Moran,Susanne Reinker

Der Wandel Nach der Wende: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik by Hartmut Esser

By Hartmut Esser

Im Jahre 1992 begann das auf sechs Jahre angelegte Schwerpunktprogramm "Sozialer und politischer Wandel der DDR-Gesellschaft" der DFG. Damit sollte der mit der deutschen Einigung zu erwartende Transformationsprozeß durch verschiedene sozialwissenschaftlic

Show description

Read more Der Wandel Nach der Wende: Gesellschaft, Wirtschaft, Politik by Hartmut Esser

Reggio-Pädagogik. Philosophie und Konzept (German Edition) by Mia Schmalenberg

By Mia Schmalenberg

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, word: 1,3, HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst - Fachhochschule Hildesheim, Holzminden, Göttingen, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Die Reggio-Pädagogik ist ein sehr interessantes Gebiet mit vielen Einzelheiten, welche uns teilweise fremd erscheinen, da diese Pädagogik in unserer Gesellschaft selten zur Anwendung kommt. Trotz dieser Andersartigkeit und Fremdartigkeit sind viele schlüssige und nachvollziehbare, in Ansätzen auch vertraute Faktoren und Prozesse innerhalb der Pädagogik vorhanden.

Spannend ist die Vernetzung von Geschichte, Wirtschaft und Gesellschaft: worauf sich
die Reggianer ein Erziehungssystem aufgebaut haben, welche sich wechselseitig beeinflusst
haben und es bis in die heutige Zeit noch tun.

In der folgenden Arbeit habe ich versucht diese Beeinflussung in Ansätzen darzustellen,
genauso die Folgen, die sich daraus ergaben. Es sind u.a. das Gesellschaftsbild, das Bild
der einzelnen Mitglieder dieser Gesellschaft und einige weitere Grundannahmen, welche
sich mit der Zeit weiterentwickelt haben.

Show description

Read more Reggio-Pädagogik. Philosophie und Konzept (German Edition) by Mia Schmalenberg

Ein neuer Geist des Kapitalismus?: Paradoxien und by Gabriele Wagner,Philipp Hessinger

By Gabriele Wagner,Philipp Hessinger

In den Sozialwissenschaften werden seit etwa 15 Jahren die Perspektiven der modernen postindustriellen Gesellschaften verstärkt unter den Stichworten „Netzwerkgesellschaft“ und „Netzwerkkapitalismus“ diskutiert. Der oft vertretenen those vom „Verschwinden des Sozialen“ - im Zuge einer fortschreitenden Deregulierung und Optionalisierung der Arbeits- und Konsumsphäre - steht die Gegenthese vom Aufkommen eines „Neuen Geistes des Kapitalismus“ gegenüber. Es ist nun eine offene Frage, ob die kulturellen und sozialen Spannungsmomente, welche in diesem Kontext identifiziert werden können, einen Leitfaden an die Hand geben, um die Ambivalenzen und Paradoxien der heutigen Netzwerkökonomie analysierbar und verstehbar zu machen.

Show description

Read more Ein neuer Geist des Kapitalismus?: Paradoxien und by Gabriele Wagner,Philipp Hessinger

Die Exemplarische Lehre - Ein didaktisches Prinzip (German by Toni Rudat

By Toni Rudat

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Pädagogik - Allgemeine Didaktik, Erziehungsziele, Methoden, notice: 1,0, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 6 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Martin Wagenschein, der Mathematik, Geographie und Physik, zunächst in Gießen später in Freiburg, auf Lehramt studierte, setzte sich früh mit der Problematik der Stofffülle an wissenschaftsspezifischen Gymnasien auseinander. Vorallem in den fünfziger und sechziger Jahren forderte er eine „neue artwork des Lehrens und Lernens“.1 Er conflict der Überzeugung, dass die Fülle an zu lernendem Stoff an Schulen zum Einen hervorgerufen werde durch die Wirtschaft, die »fertige Endprodukte« von den Schulen verlange, additionally Schüler, die regelrechte Spezialisten sind, und zum anderen durch die Fachlehrer, die als »Anwälte ihrer Wissenschaft« in den Schulen fungieren würden und ihre Wissenschaft, als die wichtigste Wissenschaft unter allen anderen ansehen. Wagenschein suchte nach einer entlastenden Lehrmethode für Schüler, sowie für Lehrer. Er warfare der Überzeugung, dass der ursprünglichste Sinn der Schule, als »Stätte der Muße für geistiges Leben« zu dienen, durch den zum Teil von außen ausgeübten Druck, aber auch durch den Druck von innen verloren ginge. Wagenschein sah es als einen utopischen Versuch an, bereits abgeschlossene Weltbilder und Spezialisten von der Schule zu entlassen und glaubte das Ziel der Schule bzw. die Bildungsaufgabe der Lehrer bestünde viel mehr darin, die Schüler geistig zu öffnen. Er strebte danach mit den Schülern ein Minimalziel zu erreichen, durch welches sie in der Lage wären alles weitere Wissen zu erschließen. Er sah das Durchdringen des Wesentlichen der Unterrichtsgegenstände als vorrangig vor jeder stofflichen Ausweitung an. Er suchte additionally nach dem exemplarischen Prinzip zu lehren. Damit trat Wagenschein eine fundamentale Diskussion in der Bildungspolitik und -didaktik los.2

Gustav Siewerth bezeichnet den Stoffplan an Gymnasien als »die Erledigungsmaschinerie des Unterrichts« und verweist darauf, dass das Hasten durch bereits getroffene Erkenntnisse in den Wissenschaften zu einer Demotivation von Schülern und Lehrern führt und schließlich gipfelt zu einem mehr oder minder gestörtem Verhältnis der Schüler zum Lehrgegenstand. Er prangert das regelkonforme Auswendiglernen von Formel an und warnt vor der »gedankenlosen Phantastik des Materialismus«. Denn bei dem stupiden Auswendiglernen von bereits durch andere erfahrene Gegebenheiten verkümmere die Erfahrung der Schüler im Bezug auf die Welt. Verloren in Abstraktionen und Formel seien Schüler nicht mehr im Stande dazu eigene Erfahrungswerte zu sammeln, zu deuten, zu verstehen.3

Show description

Read more Die Exemplarische Lehre - Ein didaktisches Prinzip (German by Toni Rudat

Schlingensief und das Operndorf Afrika: Analysen der by Jan Endrik Niermann

By Jan Endrik Niermann

Alterität wird in Lateinamerika zusehends unter dem Schlagwort des Dekolonialismus aufgerollt. Einer der „Vordenker“ dieser Eurozentrismuskritik ist der argentinische Befreiungsphilosoph Enrique Dussel. Ihm kommt eine entscheidende – im deutschsprachigen Diskurs jedoch kaum beachtete – Rolle in der Konzeptualisierung von Alterität im Hinblick auf deren emanzipatorische Neuformulierung zu. Auch hierzulande ist die Alteritätsdebatte komplex. Sie entzündet sich vor allem in der Kontroverse um die Herrschaftlichkeit des Subjekts. Das Buch analysiert neben den kulturwissenschaftlichen, philosophischen und soziologischen Theorien zur Alterität das implizite Alteritätsverständnis in Schlingensiefs Operndorf Afrika.​

Show description

Read more Schlingensief und das Operndorf Afrika: Analysen der by Jan Endrik Niermann

Qualität und Qualitätsmanagement-Systeme in Einrichtungen by Petra Christine Türl

By Petra Christine Türl

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pflegemanagement / Sozialmanagement, notice: 2, FH Kärnten, Standort Spittal (Qualitätsmanagement in Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen), Sprache: Deutsch, summary: Hintergrund: Stationäre Einrichtungen der Altenpflege sind heute vielfältigen Anforderungen unterworfen. Das Qualitätsbewusstsein von Bewohnern und Angehörigen hat zugenommen, das Pflegepersonal erwartet Rahmenbedingungen, die geeignet sind, qualitative Leistungen zu erbringen, und externe Kunden legen Wert auf ein intestine funktionierendes process. Vor diesem Hintergrund, in Verbindung mit gesetzlichen Auflagen, aber auch dem steigenden Wettbewerbsdruck boomen Qualitätsmanagement-Systeme und Qualitätssicherungsmaßnahmen.
Zielsetzung: Zum einen wird in der vorliegenden Arbeit untersucht, welche Kriterien für die Qualität in Altenpflegeheimen bestimmend sind, zum anderen, welchen Beitrag Qualitätsmanagement-Systeme zur Erbringung qualitativer Leistungen beitragen können.
Methode: Als Methode wurde eine Literaturrecherche gewählt. Diese implizierte das Bearbeiten von Fachbüchern, Fachzeitschriften Studien und ausgewählten Internettexten. Zusätzlich wurden verschiedene Fachfrauen/Männer und Institutionen angeschrieben bzw. telefonisch kontaktiert.
Ergebnisse: Qualität in stationären Altenpflegeeinrichtungen wird bestimmt von der Möglichkeit persönliche Werte und Grundwerte, wie z.B. Autonomie, Selbstbestimmtheit, Respekt und Würde zu leben und wahrzunehmen. Inwieweit diese Werte in Heimen gelebt werden können, ist im deutschsprachigen Raum wenig untersucht. Qualitäten , die von Bewohnern darüber hinaus gewünscht werden, sind im kleinen Rahmen bekannt, aber ebenfalls kaum beforscht. Die Frage, welche Leistung von Qualitätsmanagement-Systemen erwartet werden kann, ist in dieser Arbeit nicht zu beantworten. Die Auswirkungen von QM-Systemen sind im Dienstleistungsbereich allgemein, im stationären Altenpflegebereich im Besonderen wenig bis gar nicht durch Untersuchungen belegt.
Schlussfolgerung: Aus den Ergebnissen dieser Arbeit wird dringender Forschungsbedarf abgeleitet. Einerseits um den Ist-Zustand und den von den Bewohnern gewünschten Soll-Zustand zu erheben, andererseits hinsichtlich der Wirkung von Qualitätsmanagement-Systemen in Altenpflegeeinrichtungen.

Show description

Read more Qualität und Qualitätsmanagement-Systeme in Einrichtungen by Petra Christine Türl

McDonald's: Soziokulturelle und wirtschaftliche Bedingungen by Christine Werner

By Christine Werner

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Soziologie - Sonstiges, word: 1,7, Fachhochschule für Wirtschaft Berlin, 10 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: 1 Einleitung

Im nächsten Jahr ist es soweit: die größte und erfolgreichste Fastfoodkette der Welt feiert ihr 50jähriges Bestehen. Egal wohin guy fährt oder geht, ob Berlin, London, Peking oder die kleine Stadt Eisenhüttenstadt an der Oder: das kulturelle und landschaftliche Umfeld wandelt sich, nicht aber die rot-weißen Schilder mit dem goldenen „M“ darauf, die jeden Tag Millionen von Menschen den Weg zu Burgern, Pommes frites und verdammt intestine schmeckenden Milchshakes weisen. Hinein in eine Welt, die mit schnell zubereiteten, überall gleich wohlschmeckendem Essen und lockerer, sauberer und vor allem kinderfreundlichen Atmosphäre ganze Familien versorgt und immer wieder mit neuen Menukreationen und genialen Werbeaktionen die Kunden in Scharen herbeiruft.

Keine Werbepause ohne die bekannten, aktuellen Töne „Ich liebe es. dadadadada...“, keine Plakate ohne die neusten Informationen über die anstehende Aktionswoche - verpackt in großen, originellen Darstellungen mit witzigen Sprüchen: McDonald`s - die Mutter aller Fastfoodgiganten mit über 25.000 eating places weltweit behauptet sich bis heute ungeschlagen an deren Spitze. Einer Umfrage zufolge kennen ninety seven% der deutschen Kinder McDonald`s. Trotzdem wissen die meisten nur wenig über das Unternehmen, das 1955 von einem gewissen Ray Kroc gegründet wurde und die beispielslose Erfolgsstory eines Unternehmen darstellt, das die Welt erobert hat und auch heute noch erfolgreich expandiert.

Hinzu kommt die ganze company hinter den Kulissen, angefangen von den unzähligen Franchisenehmern, über das own in den einzelnen Läden und bis hin zu den Zulieferern von McDonald`s, die in der Öffentlichkeit kaum zu Tage treten und sich äußerst bedeckt halten. Es gibt soviel Wissenswertes über McDonald`s zu erfahren, dass es in dieser wissenschaftlicher Arbeit versucht sei, einen spannenden Einblick in Hinblick auf die Entstehungsgeschichte, den erstaunlichen Erfolgsverlauf (und vor allem dessen Aspekte) von McDonald`s zu geben und dabei nicht zu vergessen auch einen kritischen Blick darauf zu werfen, was once zum Beispiel die Beschäftigungslage bei McDonald`s angeht

Show description

Read more McDonald's: Soziokulturelle und wirtschaftliche Bedingungen by Christine Werner

Esmeralda - wie geht es Dir?: Manual zur Gruppentherapie für by Isabel Böge,Anette Williamson

By Isabel Böge,Anette Williamson

Eltern, Bezugspersonen und auch Therapeuten wissen oft nicht, wie sie Kindern und ihren Fragen in Bezug auf eine psychische Krankheit ihrer Eltern sinnvoll begegnen sollen. Der vorliegende Band ist ein präventives und manualisiertes psychoedukatives Gruppenprogramm für Kinder im modify von 6-12 Jahren. Anhand der Geschichten über Esmeralda, einem Dralefant mit psychisch kranker Mutter, und Pipo, dem kleinen Berater, werden mögliche Themen und Schwierigkeiten im Leben eines Kindes mit einem psychisch erkrankten Elternteil altersgerecht erklärt. Die jeweiligen Gruppeneinheiten enthalten entsprechend dem Thema der einzelnen Geschichten praktische Übungen, in denen die Kinder auf spielerische artwork und Weise eigene Handlungsstrategien im Umgang mit der Erkrankung der Eltern erlernen können.
ContentPLUS enthält Arbeitsmaterialien für die Therapeuten zu den einzelnen Gruppenstunden, bspw. eine Symptomliste für Psychoedukation sowie ein Gefühlsinterview, und Materialien für die Kinder.

Show description

Read more Esmeralda - wie geht es Dir?: Manual zur Gruppentherapie für by Isabel Böge,Anette Williamson

Muttergefühle. Gesamtausgabe. (German Edition) by Rike Drust

By Rike Drust

Zwischen Glück und Frust: das ehrlichste Buch über alles, used to be Mütter fühlen

Es ist riskant, eine perfekte Mutter sein zu wollen; noch riskanter ist allerdings der Versuch, keine perfekte Mutter zu sein – und dies auch noch zuzugeben. Rike Drust liebt ihren kleinen Sohn und ist doch manchmal erleichtert, wenn er weg ist. Sie kennt überwältigende Glücksgefühle, wenn er sie anlächelt, und sie kennt Langeweile, Einsamkeit und Verbitterung, wenn alle anderen zur Arbeit gehen, toll aussehen, frei über ihre Zeit verfügen. Muttergefühle sind so. Widersprüchlich, zu groß und zu vielfältig für jede Schublade, zu persönlich und elementar, um be- oder verurteilt zu werden. Doch zum Muttersein hat quickly jeder etwas zu sagen, über die Köpfe der Mütter hinweg, die sich oft nicht trauen, offen über ihre Gefühle zu sprechen, weil sie den Hochglanzbildern nicht entsprechen. Rike Drust will mit ihrer »Gefühls-Gesamtausgabe« Frauen Mut machen, zu allen Aspekten des Mutterseins zu stehen und sich gegen Belehrungen oder Anfeindungen zu verwahren.

Show description

Read more Muttergefühle. Gesamtausgabe. (German Edition) by Rike Drust